Was muss ich nach einem Verkehrsunfall tun?

  • Unfallstelle absichern, unverzüglich die Polizei und wenn erforderlich Rettungswagen rufen.
  • Bewahren Sie Ruhe und lassen Sie sich nicht vom Unfallgegner in die Ecke drängen.
  • Geben Sie keine spontanen Schuldanerkenntnisse ab.
  • Verändern Sie nach Möglichkeit nichts, bevor die Polizei eintrifft.
  • Falls Sie doch etwas verändern, fertigen Sie eine Skizze an und fotografieren Sie die Unfallendstellung.
  • Füllen Sie einen Unfallbericht aus. Formulare gibt es im Schreibwarenhandel und auch im Internet.
  • In jedem Falle sollten Sie sich Name des Fahrers, des Kfz-Halters (aus dem Kfz-Schein), das amtliche Kennzeichen sowie die Versicherungsgesellschaft und Versicherungsnummer des Unfallgegners notieren.
  • Überprüfen Sie das Protokoll der Polizei und klären Sie etwaige Unstimmigkeiten gleich.
  • Nehmen Sie vor Ort keine Angebote von unseriösen Unfallhelfern (Abschleppunternehmen, Werkstätten, Mietwagenfirmen) an, mit denen die Abtretung Ihrer Schadensersatzansprüche verbunden ist.
  • Wenn Sie die Versicherung des Unfallgegners anruft bzw. Sie diese Versicherung anrufen, lassen Sie sich nicht von dieser beeinflussen. Treffen Sie mit der Versicherung keine Vereinbarung über die zu beauftragende Werkstatt oder den zu beauftragenden Sachverständigen. Die Versicherungen wollen den Eindruck erwecken, schnell zu reagieren. In Wirklichkeit sind sie daran interessiert, so wenig wie möglich an Sie zu zahlen.
  • Suchen Sie so schnell wie möglich mit den so gesammelten Angaben einen Verkehrsanwalt auf.

Wieso sollte ich bei einem Unfall einen Verkehrsanwalt beauftragen?

Wer sich durch einen Verkehrsanwalt vertreten lässt, erhält fast immer höhere Schadensersatzzahlungen zugesprochen als der Geschädigte ohne fachlich versierten Rechtsbeistand. Die Versicherungen haben immer eigene, handfeste Interessen, gegen die Sie kaum alleine ankommen und bald resignieren werden.

Deshalb sollte der Anwalt nicht nur in den Fällen schwieriger Haftungslage aufgesucht werden, sondern genauso in den Fällen angeblich "eindeutiger" Haftung des Unfallgegners. Viele mögliche Schadenspositionen werden Ihnen als Laie gar nicht bekannt sein und die gegnerische Versicherung wird Ihnen hier nicht unter die Arme greifen. Oder wussten Sie, dass im Falle der Verletzung einer Person ein so genannter Haushaltsführungsschaden erstattungsfähig ist? Was ist im Totalschadensfall mit dem Benzinrest im Tank?

» Hier können Sie weitere Fragen als PDF-Datei downloaden.

 

Adresse:
Friedrich-Engels-Ring 46
17033 Neubrandenburg

Rechtsanwaltbüro Sebastian Fitzer - Friedrich-Engels-Ring 46 - 17033 Neubrandenburg

Fach Justizzentrum: 42

Telefon (03 95) 5 44 57 80
Telefax (03 95) 5 44 57 81

info@rechtsanwalt-fitzer.de

199
Besucher
Kanzlei & Recht  |  Häufige Fragen  |  Anfahrt  |  Linktipps  |  Impressum  |  Startseite




  erstellt von: online-werbung.de